Zukunftsdialog 2016 bei deutschland-frankreich.diplo.de

Das Internetportal deutschland-frankreich.diplo.de informiert über die Diskussion des Gesprächskreises "Frankreich/deutsch-französische Beziehungen" im Internationalen Club des Auswärtigen Amtes am 24.11.16. Eingeladen hatten die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und das Frankreich-Referat des Auswärtigen Amts. Dabei stellte Natalie Hallensleben, aktuelle Teilnehmerin des Zukunftsdialogs, die Ergebnisse des Foresight-Workshops vor.

Zukuftsdialog 2015 in der Zeitschrift "Dokumente"

Die Zeitschrift "Dokumente/Documents" präsentierte in der letzten Ausgabe die Ergebnisse des trilateralen Workshops über die Zukunft der EU im Jahr 2025, entstanden bei dem letztem Seminar des Zukunftsdialogs 2015 in Bradford.

Eine detaillierte Beschreibung der Vorgehensweise nach der Foresight-Methode und alle Ergebnisse sind hier auf Englisch und hier auf Deutsch nachzulesen.

Stefan Aykuts Analyse in der Zeitschrift "ParisBerlin"

Die Redaktion von "ParisBerlin" greift die DGAPanalyse von Stefan Aykut zu den verschiedenen Positionen in den Pariser Klimaverhandlungen auf.

Nachzulesen ist die Analyse hier.

Der Zukunftsdialog in der Zeitschrift "ParisBerlin"

Sébastien Vannier, Journalist und ehemaliger Teilnehmer des Deutsch-französischen Zukunftsdialogs begleitet den aktuellen Jahrgang 2015 beim ersten Seminar in Leipzig und berichtete über das Panel zur deutschen und französischen Russlandpolitik. Sein Artikel ist in der Ausgabe Mai-Juni der Zeitschrift ParisBerlin erschienen.

Der Zukunftsdialog in der Zeitschrift "Dokumente"

Die Ausgabe 3/2015 der Zeitschrift "Dokumente - Zeitschrift für den deutsch-französischen Dialog" präsentierte die von Teilnehmern des Programmjahres 2014 verfassten Positionspapiere zu den Themen "Jugend und Demokratie", "Öffnung und Kompromiss" und "Wirtschaftskonvergenz".

Der Zukunftsdialog bei der Bundeszentrale für politische Bildung

Für die Bundeszentrale für politische Bildung entstanden im Rahmen des ersten Seminars 2014 in Verdun und Metz zwei Videobeiträge durch den Journalisten und ehemaligen Teilnehmer Leo Klimm, der die Gruppe während ihres Besuchs in Verdun begleitete. 

 

 

Der Zukunftsdialog im Deutschlandfunk

"Europa verändern - aber wie?" Darüber diskutierten Cécile Calla, Chefredakteurin der Zeitschrift ParisBerlin, Sebastian Hass, Public Affairs Manager Germany der Bombardier Transportation GmbH und ehemaliger Teilnehmer des Deutsch-französischen Zukunftsdialogs, Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin des Saarlandes und Bevollmächtigte für die deutsch-französischen kulturellen Angelegenheiten, sowie Bénédicte Savoy, Professorin für Kunstgeschichte an der Technischen Universität Berlin bei einer Expertenrunde in der DGAP anlässlich der Verleihung des Deutsch-Französischen Journalistenpreises (DFJP) am 2. Juli 2014. Die Diskussion wurde durch den Deutschlandfunk im Radio übertragen und kann hier gehört werden.

Der Zukunftsdialog in der Zeitschrift "ParisBerlin"

Leo Klimm, Journalist und ehemaliger Teilnehmer des Deutsch-französischen Zukunftsdialogs, begleitete den aktuellen Jahrgang 2014 beim ersten Seminar in Verdun. Sein Bericht darüber und über die unterschiedliche Wahrnehmung beider Länder des Ersten Weltkriegs ist in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift ParisBerlin zu lesen.

Der Zukunftsdialog in der Zeitschrift "Dokumente"

Im Jahr 2013 veröffentlichte die Zeitschrift für den Deutsch-französischen Dialog "Dokumente" drei von den Teilnehmern des Deutsch-französischen Zukunftsdialogs 2012 verfasste Szenarienpapiere: "L'avenir de l'enseignement supérieur" von Adrien Maitrinal, Marouane Rabie und Tim Sauler (Dokumente 02/2013), "A la fois mères et citoyennes actives?" von Sophie Besancenot, Hana Faouzi und Eckehard Reußner (03/2013) und "La crise de l'eau potable en 2050" von Hélène Champagne, Sabine Reinkober und Hamid Ait Said (04/2013).

Der Zukunftsdialog in der Zeitschrift "et - Energiewirtschaftliche Tagesfragen"

Die Zeitschrift Energiewirtschaftliche Tagesfragen - et veröffentlicht im Frühjahr 2013 eine gekürzte Version der DGAPanalyse "Verbotene Liebe: Eine französische Position zur Zukunft der Kernenergie" von Maïté Jauréguy-Naudin. 

Der Zukunftsdialog in der Zeitschrift Dokumente

Die Zeitschrift für den deutsch-französischen Dialog Dokumente veröffentlicht im Herbst 2011 den im Rahmen des Projekts verfassten Policy-Brief der beiden Teilnehmer des 4. Jahrgangs, Mariella Falkenhain und Christophe Venet, über deutsche und französische Positionen zur Visaliberalisierung mit Russland.

Der Zukunftsdialog in der Zeitschrift Dokumente

Die Zeitschrift für den deutsch-französischen Dialog Dokumente veröffentlicht im Sommer 2011 den im Rahmen des Projekts verfassten Policy-Brief der beiden Teilnehmer des 4. Jahrgangs, Monika Sonntag und Sébastien Vannier, über die Debatte zur Integration in Deutschland und Frankreich.

Der Zukunftsdialog im Diplomatischen Magazin

Im August 2010 setzen sich Katrin Sold und Carsten Främke in einem Artikel im Diplomatischen Magazin mit dem aktuellen Zustand der deutsch-französischen Beziehungen angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise auseinander. 

Der Zukunftsdialog in der Zeitschrift Dokumente

Im Sommer 2010 veröffentlicht die Zeitschrift für den deutsch-französischen Dialog Dokumente den im Rahmen des Projekts verfassten Policy-Brief der beiden Teilnehmer des 3. Jahrgangs, Yann Sven Rittelmeyer und Samy Sadi, über den Europäischen Auswärtigen Dienst.

Der Zukunftsdialog in der Zeitschrift Dokumente

Im Frühjahr 2010 veröffentlicht die Zeitschrift für den deutsch-französischen Dialog Dokumente den im Rahmen des Projekts verfassten Policy-Brief der beiden Teilnehmer des 3. Jahrgangs, Eva Hommer und Alice Rambert, über die deutsch-französische Zusammenarbeit in der Auswärtigen Kulturpolitik.

Der Zukunftsdialog in einem Blog der Zeitschrift "L'Express"

Der Teilnehmer des 4. Jahrgangs des Deutsch-französischen Zukunftsdialogs und Journalist Sébastien Vannier beschreibt auf seinem Blog "Electorallemand" seine Eindrücke, die er im Brandenburgischen Luckenwalde im Rahmen des Auftaktseminars im April 2010 sammeln konnte.

Der Zukunftsdialog im Online-Magazin "The European Circle"

„Patriotismus in einer globalisierten Gesellschaft: Selbstverständlich, notwendig oder überholt?“: Im Rahmen des Auftaktseminars 2010 wurde dieses Thema angesichts der Wahlergebnisse populistischer und nationalistischer Parteien in einer Podiumsdiskussion im Haus der DGAP behandelt. Felix Struening war für The European Circle dabei.

Der Zukunftsdialog in der Zeitschrift "Wirtschaftswoche"

Am 20.1.2010 berichtet die Wirtschaftswoche über die Analyse der Autoren Christophe Blot und Stefan Kooths zur Wirtschaftspolitik Deutschlands und Frankreichs, die zuvor im Rahmen des Projekts veröffentlicht wurde.

Der Zukunftsdialog im Diplomatischen Magazin

Im November 2009 setzen sich die Projektleiterin Claire Demesmay und die Projektmitarbeiterin Katrin Sold in einem Artikel im Diplomatischen Magazin mit den wirtschaftspolitischen Reaktionen Deutschlands und Frankreichs auf die Wirtschaftskrise sowie mit deren Auswirkungen auf die Beziehungen beider Länder auseinander.

Der Zukunftsdialog in der Zeitschrift "ParisBerlin"

Anhand der Porträts zweier Teilnehmer aus dem Jahrgang 2009 schreibt die Journalistin Cécile Boutelet im Magazin ParisBerlin in der Oktoberausgabe über das Projekt des Deutsch-französischen Zukunftsdialogs.

Bericht zum Besuch des Archivs der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR

Am 9.7.2009 besuchten die Teilnehmer des dritten Jahrgangs des Deutsch-französischen Zukunftsdialogs das Archiv der Zentralstelle der BStU. Der Leiter des Grundsatzreferates der Archivabteilung, Dr. Karsten Jedlitschka, und Carolin Bossack, Referentin im Grundsatzreferat der Auskunftsabteilung, stellten den Gästen nach einer kurzen Einführung zur Geschichte des MfS und seiner Auflösung Aufgaben und Organisation der BStU sowie Besonderheiten der hier verwahrten Überlieferung vor.

Der Zukunftsdialog in der Zeitung "Bosch-Zünder"

Auf der Stiftungsseite des Zünders, der internationalen Mitarbeiterzeitschrift der Bosch-Gruppe, berichtet die Robert Bosch Stiftung in der Maiausgabe des Jahres 2008 vom Deutsch-französischen Zukunftsdialog. 

Der Zukunftsdialog in einem Interview von Radio France Internationale

In einem Beitrag von Radio France Internationale (RFI) erläutert Martin Koopmann, von Beginn des Projekts bis September 2008 Leiter des Programms Frankreich / deutsch-französische Beziehungen der DGAP, die Zielsetzung des deutsch-französischen Zukunftsdialogs. Der Aufbau eines aktiven jungen Netzwerkes deutsch-französischer Nachwuchsführungskräfte soll dazu beitragen, den deutsch-französischen Beziehungen neue Impulse mit einem „Mehrwert für Europa“ zu verleihen. Auf der Basis eines praxisnahen Arbeitens geht es vor allen Dingen darum, Lösungen für politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche sowie kulturelle Probleme anzustoßen, so Koopmann.