Zweites Seminar des Deutsch-französischen Zukunftsdialoges

Wie entwickeln sich die Ukraine-Krise und die europäisch-russischen Beziehungen? Wie positionieren sich Deutschland und Frankreich in der EU-Erweiterungspolitik und gegenüber den Balkan-Staaten? Und welche Kooperationsmöglichkeiten gibt es zur Lösung der Konflikte in Westafrika? Während des zweiten Seminars des Deutsch-französischen Zukunftsdialogs widmete sich die Teilnehmergruppe aktuellen außen- und europapolitischen Themen.

Gemeinsam mit Experten aus Theorie und Praxis loteten die Teilnehmer des Zukunftsdialogs im Rahmen mehrerer Diskussionsrunden die Potenziale einer deutsch-französischen Kooperation zur Krisenbewältigung in Osteuropa und auf dem afrikanischen Kontinent aus. Angesichts der anhaltenden Eurokrise und der Stimmengewinne euroskeptischer Parteien bei der Europawahl im Mai 2014 diskutierten die Teilnehmer außerdem die künftige Rolle Deutschlands und Frankreichs im europäischen Integrationsprozess.

Gemeinsam mit den Ehemaligen des Deutsch-französischen Zukunftsdialogs unternahm die Gruppe außerdem einen Ausflug an den Ammersee und zur Klosteranlage Andechs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.